• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 07: Landesmittel für das neue Feuerwehrgerätehaus Besch
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 07: Landesmittel für das neue Feuerwehrgerätehaus Besch

Wachstum erfordert Weiterentwicklung der Infrastruktur
Perl als Wachstumsgemeinde stellt sich der Aufgabe, seine Sicherheitsinfrastruktur bedarfsgerecht auszubauen und weiterzuentwickeln. Fünfzehn Prozent betrug das Bevölkerungswachstum in den vergangenen zehn Jahren, was entsprechende Herausforderungen in Sachen Infrastruktur mit sich bringt. Konsequent setzt die Gemeinde die Vorgaben des 2016 aufgestellten und seither fortgeschriebenen Brandschutzbedarfsplans um. Im gemeindeweiten Sicherheitskonzept stellt das neue Feuerwehrgerätehaus Besch einen wichtigen Baustein dar. Komplett aus Eigenmitteln finanziert, wurden in den vergangenen Jahren ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug für den Löschbezirk Nennig und ein Kommandowagen für die Einsatzkoordination angeschafft.

Die freiwillige Feuerwehr – Ehrenamt für unsere Sicherheit
In den 10 Löschbezirken in der Gemeinde Perl leisten zurzeit etwa 250 aktive Feuerwehrleute Dienst. Gut 110 Kinder und Jugendliche sind in der Jugendfeuerwehr. Sie üben Knoten, lernen Schläuche ausrollen und kuppeln und erfahren, welches Fahrzeug im Einsatzfall welche Aufgaben übernimmt. Eine spannende Ausbildung, die Spaß macht. Neue Mitglieder sind der freiwilligen Feuerwehr jederzeit willkommen. Die Telefonnummern von Gemeindewehrführer Michael Nittler, der Beauftragten der Jugendfeuerwehr Margit Willkomm und von den Löschbezirksführern in den Ortsteilen finden Interessierte in der Mosella im Abschnitt „Wichtige Telefonnummern“ unter „Feuerwehr / Feuerwehr-Löschbezirke“.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window