• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 17: Mobiles Sägewerk verarbeitet im Efter Wäldchen Perler Holz
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 17: Mobiles Sägewerk verarbeitet im Efter Wäldchen Perler Holz

Dachlatten aus eigenem Holz für Wildschutzzäune
In unserer Gemeinde sind einige Waldgebiete stark von Borkenkäfer- und Klimakalamität betroffen. Insbesondere Fichten, aber auch Abies grandis und Pappeln mussten im Meeswald in Borg, in Tettingen und Wochern zwangsgefällt werden. Die betroffenen Flächen möchte Gemeindeförster Peter Schneider naturverjüngen. Dabei wird die natürliche Ansamung der Altbäume für die Begründung einer neuen Waldgeneration genutzt. Diese Form der Waldverjüngung zeichnet sich durch ihre wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile aus. Wie bei künstlicher Pflanzung oder Saat Bäumen auch müssen die jungen Bäume über einen Zeitraum von etwa 10 Jahren gegen Wildverbiss geschützt werden. Denn angesichts des hohen Wildbestandes können junge Forstkulturen nur entstehen, wenn sie vor Reh-, Rot- und Schwarzwild ausreichend geschützt sind. Als Wildschutzzäune dienen sogenannte Hordengatter aus Holzlatten. Hordengatter werden in der Regel aus unbehandelten Dachlatten von rund 4 m Länge gefertigt. Das unbehandelte Nadelholz bietet meist solange Schutz, bis die jungen Triebe nicht mehr verbissen werden. Danach verrotten die Elemente vor Ort. Ist der Zaun an einer Stelle reparaturbedürftig, reichen zurechtgeschnittene Dachlatten, Hammer und Nagel. Im Notfall wird einfach ein ganzes Segment getauscht. Genau so leicht kann der Zaun an jeder Stelle geöffnet und wieder verschlossen werden, wenn z.B. ein Befahren der Fläche notwendig ist.

Ökonomisch und ökologisch sinnvoll
Der Preis für Dachlatten hat sich mittlerweile verdreifacht. Angesichts dieser massiven Verteuerung fangen wir die Kostensteigerung bei den Holzlatten dadurch ab, dass wir das benötigte Schnittholz für die Hordengatter mit dem Mobilen Sägewerk aus unserem eigenen, heimischen Holz selbst produzieren. Auf diese Weise schlägt die Gemeinde den kostenbewussten und nachhaltigen Weg ein und realisiert einen ökologischen und ökonomischen Mehrwert.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window