Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 22: Fairplay Tour macht Station in Perl

Vom 21. bis zum 29. Juni 2019 ist die Solidaritätstour wieder auf dem Weg durch die Großregion. 250 junge Europäer radeln in 8 Etappen für Fairplay und internationale Solidarität. Die Fairplay Tour der Großregion existiert seit 1999 und bringt jedes Jahr hunderte junge Menschen auf die Fahrräder, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. Beim Zurücklegen der Strecke von 777 Kilometern lernen die Teilnehmer, was es heißt, sich gegenseitig zu helfen, manchmal auch aufeinander angewiesen zu sein und sich für andere zu engagieren. Der Erlös der 21. Fairplay Tour der Großregion, die wieder vom EuroSportPool und der Europäischen Akademie des rheinland-pfälzischen Sports Trier ausgerichtet wird, unterstützt Schulbau-projekte in Ruanda, Burundi und anderen Ländern, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Welthungerhilfe e. V. sowie dem Partnerschaftsverein Rheinland-Pfalz/Ruanda e.V. bereits seit 1999 je eine Schule in Peru und Mosambik sowie 18 weitere Schulen in Ruanda bauen konnten.

Die Teilnehmer kommen auch dieses Jahr von Gymnasien, Gesamtschulen, Realschulen und Hauptschulen sowie Jugend-einrichtungen und Förderschulen aus Deutschland, Belgien, Luxemburg und Frankreich. Durch ihre eigene Vielfalt und Heterogenität stehen sie symbolisch für die Werte, die die Tour transportiert: Fairplay, Toleranz, Integration, Respekt und Hilfsbereitschaft. Dennoch ist auch der sportliche Aspekt der Fairplay Tour nicht außer Acht zu lassen. Bei einer durchschnittlichen täglichen Strecke von fast 100 Kilometern lernen die Teilnehmer die gesamte Großregion kennen und erfahren außerdem, dass sie körperlich vielleicht mehr leisten können, als sie sich bisher zugetraut haben.

Start der 21. Fairplay Tour ist am 21.06.2019 um 17.30 Uhr im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsveranstaltung in Polch. Zielankunft ist am 29.06. um 14.30 Uhr in Trier. Am Montag, den 24.06. wird das Peloton nach 88 Kilometern quer durch das Saarland gegen 15.30 Uhr am Schengen-Lyzem Perl einfahren. Beim offiziellen Empfang vor Ort wird Schulleiterin Marion Zenner gemeinsam mit den Bürgermeistern des Dreiländerecks und den Organisatoren vom EuroSportPool um Frank Wagner (MdL) die jungen Sportler begrüßen. Das gesamte Fahrerfeld inklusive Betreuer- und Organisationsteam wird in Perl übernachten und am nächsten Morgen die vierte Etappe nach Esch sur Alzette (L) in Angriff nehmen.

Ich freue mich schon heute auf den Besuch der jungen Sportler in Perl und wünsche allen eine gute Vorbereitung und eine schöne Tour durch unsere gemeinsame Großregion .

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window