• Gemeinde Perl
  • Aktuell
  • Bürgermeister informiert KW 25: Scheckübergabe Kirchenumfeld Tettingen-Butzdorf
Weiterlesen
von Bürgermeister Uhlenbruch

Bürgermeister informiert KW 25: Scheckübergabe Kirchenumfeld Tettingen-Butzdorf

Zur Errichtung eines behindertengerechten Zugangs an der Kirche in Tettingen-Butzdorf sowie zur Neugestaltung des Kirchenumfeldes durfte sich die Gemeinde Perl am vergangenen Mittwoch über einen Bewilligungsbescheid aus „Fördermitteln der Dorferneuerung“ freuen. Roland Krämer, Staatssekretär für Umwelt und Verbraucherschutz  überreichte den entsprechenden Scheck in Höhe von rund 56.000 Euro persönlich vor Ort.

In Kooperation mit der katholischen Kirchengemeinde St. Remigius Tettingen wird in Absprache mit dem Landeskonservator und dem Bischöflichen Generalvikariat die Errichtung eines behinderten-gerechten Zugangs und auch die Neugestaltung des Kirchenumfeldes nun zeitnah umgesetzt.  Die geplante Neugestaltung beinhaltet auch die Sanierung der Eingangstore und verschiedene Verschönerungs-maßnahmen. Zur Realisierung des behindertengerechten Zugangs wird an der südlichen Gebäudeseite eine 15 m lange und 1,5 m breite Rampe zum Seiteneingang angelegt.

2.500 Athleten im Dreiländereck am Start
Am vergangenen Sonntag waren in Remich beim „Ironman 70.3" rund 2.500 Sportler aus der ganzen Welt am Start. Beeindruckend war aber nicht nur die Teilnehmerzahl. Die Athleten mussten nach dem Start eine 1.9km lange Schwimmstrecke in der Mosel bewältigen. Nach dem Wasser folgten rund 90km auf dem Straßenrad. Zum Abschluss stand ein Halbmarathon-Lauf über 21km auf dem Wettkampfprogramm.

Dank einer sehr guten Schwimmleistung konnte der ehemalige deutsche Topschwimmer Lukasz Wojt die Favoriten überraschen und seinen ersten „Ironman 70.3" Sieg feiern. Der 37 Jahre alte Wojt setzte sich deutlich in 3 Std. 49 Min. vor dem Niederländer Bas Diederen sowie Stenn Goetstouwer aus Belgien durch. Lukasz Wojt war bereits 2008 bei den olympischen Spielen in Peking als Schwimmer für Deutschland am Start. Bei den Damen sicherte sich Imogen Simmonds aus der Schweiz den ersten Platz.

Der Ironman 70.3 in Remich zählt zu den größten Sportevents in der gesamten Großregion. Mit einem internationalen Starterfeld und vielen mitgereisten Betreuern, Fans und Familien ist die Veranstaltung ein Aushängeschild für die gesamte Region. Von den vielen Gästen und den positiven Eindrücken bei den Sportlern profitiert das gesamte Dreiländereck.

Ralf Uhlenbruch
Ihr Bürgermeister in der Gemeinde Perl

Zurück

Close Window