Weiterlesen
von Gemeindeverwaltung

Einladung - Informationsveranstaltung zur Schulentwicklungsplanung

Mi. 01.06.2022 | 18 Uhr | Vereinshaus Perl

Verlauf und Ergebnisse des bisherigen Beratungsprozesses
Von Herbst 2019 bis Frühjahr 2021 war die Fa. GEBIT, Münster mit der Erhebung der Schülerprognose, einer Raum- und Bedarfsanalyse sowie einer Elternbefragung zur Errichtung einer möglichen gebundenen Ganztagsschule bzw. teilgebundenen Ganztagsschule beauftragt. Die Beratungen aufgrund dieser Analysen und Auswertungen mündeten in der Zustimmung des Runden Tisches „Schulentwicklungsplanung“ und des Gemeinderates zur Einführung eines einzügigen gebundenen Ganztagsschulzweiges und der Fortführung der Schulentwicklungsplanung unter Hinzuziehung des Schulbauberaters Christoph von Winterfeld zur Klärung der Standortfrage.

In der ersten Betrachtung möglicher Standorte im Herbst 2021 und den Beratungen des Gemeinderates und des Runden Tisches hierzu wurde beschlossen, das Schulgebäude der früheren Dependance Besch nicht mehr in Betracht zu ziehen. Daneben wurde die Ermittlung der Kosten eines Grundschulneubaus im Bereich des Schengen-Lyzeums unter Berücksichtigung eines einzügigen gebundenen Ganztagszweiges beauftragt. Beide Gremien beschlossen, die Frage der
Errichtung einer gebundenen Ganztagsschule am Standort Perl mit einer Empfehlung für eine der beiden
Varianten
1.) Ausbau der bestehenden Grundschule, oder
2.) Neubau am Schengen-Lyzeum
an die Gesamt- und Schulkonferenz der Grundschule Dreiländereck weiterzugeben. Die Schulleitung wurde Ende April 2022 mit dieser Anfrage zur Abstimmung in der Gesamt- und Schulkonferenz betraut.

Detaillierte Informationen zur Schulentwicklungsplanung der Gemeinde Perl und Dokumente zum bisherigen Beratungs- und Bürgerbeteiligungsprozess sind auf diesen Webseiten im Menüpunkt "Bildung und Soziales", "Schulentwicklung" zugänglich.

Die Infoveranstaltung zu Schulentwicklungsplanung findet  am
Mittwoch, den 1. Juni 2022 um 18:00 Uhr im
Vereinhaus Perl, Quirinusstraße 3-6, 66706 Perl statt.

Der Schulbauberater Christoph von Winterfeldt präsentiert beide Standortvarianten. Anschließend besteht bei einer Fragerunde Gelegenheit zum Gedankenaustausch.

Zurück

Close Window